EN    DE

Matthias Mollner

Matthias Moll­ner lebt und arbeit­et in Wien und Niederöster­re­ich. Er beschäftigt sich in sein­er Arbeit mit exis­ten­ziellen und gesellschaftlichen Fra­gen zum Men­schen und zu der Verbindung zur ihn umgeben­den Natur. Die Schat­ten­seit­en und ver­bor­ge­nen Eck­en der Real­ität sind ein ele­mentar­er Erfahrungsraum, den er in sein­er Kun­st unter­sucht und sicht­bar macht. Den absur­den Aspek­ten men­schlichen Han­delns begeg­net er in seinem Werk mit ein­er wider­ständi­gen Hal­tung: Er iro­nisiert, kon­fron­tiert und trans­formiert sie.

Der per­for­ma­tive, biol­o­gis­che Kör­p­er bildet die Basis sein­er Auseinan­der­set­zung mit der Gegen­wart. Dieser mehrdi­men­sion­ale Ansatz zeigt sich sowohl in seinen Konzepten als auch in den ver­wen­de­ten Medi­en und Materialien.

Zusam­men mit sein­er Part­ner­in Judith Schoßböck grün­dete er 2021 das Kun­st- und Wis­senschaft­skollek­tiv Black Ferk Stu­dio, das sich mit schw­eren chro­nis­chen Krankheit­en des Gehirns und zen­tralen Ner­ven­sys­tems, und im Beson­deren mit der Mul­ti­sys­te­merkrankung ME/CFS befasst. The­men wie Krankheit und Tod sind Teil der Lebenswirk­lichkeit, der er in sein­er Arbeit ohne Tabus begegnet.

Links:
Web­site
Insta­gram

Try Anoth­er One
C‑Prints auf Plat­te, Nägel
2022/2023

The Day the Night
Poly­mergips, Sand, Fiber­glas, Acryl­farbe, Spiegelscher­ben, Mess­er, Nagel, Schrauben, Draht, Stein, Schraubzwinge, Bügeleisen, Steck­dose, Spielzeugtiere, Bratp­fanne, Kette, Holzbret­ter, Klapp­böcke, Schreibtis­chlam­p­en, rote Beleuch­tung
2022

Colored portrait of Judith Schossböck lying in her bed. The image is perforated with milled lines.

Schmerz­porträt
Acryl auf Papi­er auf gefräster und geschnit­ten­er Presss­pan­plat­te, Holzrah­men
2022

Mon­ster
Geschweißtes Stahlblech, Stahl­pro­file, OSB-Plat­ten, Medika­menten­schachteln und ‑dosen, Poly­mergips, Kun­sthar­zlack
2023

Ohne Titel aus der Serie „Long Life Pow­er“
C‑Prints
2022

MRI
C‑Print
2022

Schwere Intim­ität
Met­all­bett, Matratzen, Poly­mergips, Epox­id­harz, Glas­fas­er, Acryl­farbe, Video­pro­jek­tion
2022

Matthias Moll­ner, Judith Schoßböck
140+
C‑Prints auf Plat­ten, Nägel
2022/2023

Symp­tome, als Zeichen und Sig­nale von Krankheit, gehören zur „Nacht­seite des Lebens“ (Susan Son­tag): manche kom­men, manche gehen, manche bleiben. Matthias Moll­ner set­zt sich in dieser Arbeit mit den von sein­er Part­ner­in Judith Schoßböck 2022 wahrgenom­men kör­per­lichen Stör­fak­toren auseinan­der. Als naher Ange­höriger geht er dabei auf Spuren­suche und verbindet den eige­nen inti­men, fotografis­chen Blick mit der Beschrei­bung und Doku­men­ta­tion neu­rol­o­gis­ch­er Beson­der­heit­en sein­er Partnerin.

Anmerkung:
Diese Symp­tom-Liste basiert auf ein­er sub­jek­tiv­en Krankheit­ser­fahrung und den dabei wahrgenomme­nen Symp­tomen und nicht auf diag­nos­tis­chen Werten oder Bezeichnungen.

Die aktuelle Liste kann auf https://blackferkstudio.com/140plus-symptome/ abgerufen werden.

Say Fuck
Video (Auss­chnitt), gesamt 7:17 min
2023

Der Waschgang
C‑Print
2023